Rückblick/Presse Mitglieder Links Anfahrt/Proben Tickets Aktuelles Stück Home Ein Zug hält auf offener Strecke, weil sich ein Mensch (Mann oder Frau?) vor den Zug geworfen hat. „Personenschaden“ heißt das so „schön“ im Bahnjargon. Unterwegs sind ein spießiges Ehepaar mittleren Alters, eine ungeduldige Geschäftsfrau, eine arrogante Wissenschaftlerin, ein aufstrebender Architekt, ein wütender Prolet und eine verträumte Blondine. Sie werden durch dieses Ereignis zu einer Zwangsgemeinschaft auf unbestimmte Zeit. Fast jeder hat solche Situationen schon erlebt, in denen man festsitzt, nichts passiert und man nicht weiß, wie damit umzugehen ist. Es entsteht Kontakt, es wird erzählt, geplappert, recherchiert und studiert. Privates kommt ans Licht. Zur Überbrückung serviert die Bahn Getränke und obwohl der Alkohol nicht kostenlos ist, trinken fast alle reichlich davon. Die Fassaden bröckeln.
Pressestimmen Klicken Sie auf den Zeitungsnamen, um den Artikel zu lesen
Hofheimer Zeitung Höchster Kreisblatt
2017